Knowledge creates value

 

The Christian Doppler Research Association promotes the cooperation between science and business. Specifically, this takes place in specially established research units with fixed terms, in which application-orientated basic research is pursued: Christian Doppler Laboratories at universities and non-university research institutions, Josef Ressel Centres at universities of applied sciences.

 

Under the direction of highly qualified scientists, research groups work in close contact with the commercial partners on innovative responses to business-related research issues.



In order to establish a CD Laboratory or JR Centre, two prerequisites must be met: on the one hand, the specific need of a company for knowledge and know-how from the application-orientated basic research and, on the other, the willingness of scientists to open themselves up to this commercial need in the long term.

 

If both prerequisites are met, the partners can jointly develop a research program lasting several years that must do justice to a high scientific claim. Scientists can submit their applications to set up a CD Laboratory or JR Centre at any time to the CDG-Secretariat of the Christian Doppler Research Association. Both funding models are thematically open.

 

The Christian Doppler Research Association has been an important and successful feature on the Austrian research landscape for many years. For the Federal Ministry for Digital and Economic Affairs, the funding models of the CDG are amongst the most important instruments for funding research at the interface of science and business.


Funding models

 

Laboratory search

Details of all research units can be found using the Laboratory and Centre search.

Application

Information on the application for CD Laboratories and JR Centres

04.04.2019

Nachhaltiges Produktmanagement: Neues CD-Labor an der Universität Graz

Was sind die Kriterien, nach denen sich ökologische und soziale Nachhaltigkeit über die gesamte Lebensspanne eines Produkts und darüber hinaus zuverlässig bewerten lassen? Wie können die für diese Bewertung notwendigen Daten gesammelt werden? Die Methoden der Digitalisierung bieten auch hier neue Chancen.

 

CD-Labor für Nachhaltiges Produktmanagement in einer Kreislaufwirtschaft

 

Pressemeldung der Universität Graz

03.04.2019

Dünne Schichten für die Industrie: Neues CD-Labor an der TU Wien eröffnet

Nicht immer kann man alle Anforderungen erfüllen, die in der Industrie an neuartige Materialien gestellt werden: Stabil sollen sie sein und gleichzeitig leicht. Manchmal braucht man eine hohe Widerstandskraft gegen Säuren, dann wieder gegen Hitze. Wenn man genau die richtigen Materialien für schwierige Anwendungen sucht, spielt die Beschichtung von Werkstoffen eine wichtige Rolle.

 

CD-Labor für Oberflächentechnik von hochbeanspruchten Präzisionskomponenten

 

Pressemeldung der TU Wien

Magnetohydrodynamische Anwendung in der Metallurgie

In der Metallurgie werden viele neue Verfahren aufgrund des mangelnden Prozessverständnisses derzeit mittels Trial-and-Error eingeführt. Dieses CD-Labor versucht, Wissenslücken systematisch zu schließen und somit grundlegende Innovation zu ermöglichen.

... weiter

Leitung: Priv.Doz. Dr. Abdellah Kharicha, MSc

Montanuniversität Leoben

Details

Geschmacksforschung

Der übermäßige Konsum von zuckerhaltigen Lebensmitteln ist eine wesentliche Ursache der steigenden Prävalenz für Übergewicht. Dieses CD-Labor erforscht alternative Süßungsmittel, deren geschmackliches Profil und ihre Wirkung auf den Metabolismus.

Die... weiter

Leitung: Dr. Barbara Lieder

Universität Wien

Details