Interview mit DI Harald Loos

Warum ist (Grundlagen-) Forschung für Innovation so wichtig?

Ohne (Grundlagen-)Forschung gibt es keine neuen Technologien und keine neuen Geschäftsmöglichkeiten und -modelle, die die Basis für Wertschöpfung und Bildung am Standort bilden.

 

Was sind die großen Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Universitäten und Fachhochschulen?

Persönlich empfinde ich gar keine so großen Herausforderungen in der Zusammenarbeit, wenn die Finanzierung der Projekte geklärt und gesichert ist.

 

Was schätzen Sie besonders am Fördermodell der CDG?

Das Besondere am CDG-Modell ist, dass es eine Dreiecksbeziehung zwischen Grundlagenforschung, angewandter Forschung und Industrie ermöglicht. Die Stabilität dieser Dreiecksbeziehung basiert auf der sehr kompetenten Evaluierung UND Betreuung der einzelnen Labors und Zentren durch ExpertInnen aus Wissenschaft und Industrie. Dieses Modell ist für mich ein absolutes Vorzeigemodell für Forschungsförderung.

 

DI Harald Loos, Leiter der zentralen Forschungseinheit bei Siemens Österreich

Interview im April 2019