Interview mit KR Dr. Reinhard Schretter

Warum ist Grundlagenforschung für Innovation so wichtig?

Wären Innovationen nur anwendungsorientiert, fehlte einfach die Basis. Der systematische Methodenvergleich, das breit angelegte Experiment oder auch nur die umfassende Patent- und Literaturrecherche – das sind die Grundlagen für erfolgreiche Anwendungsorientierung. Natürlich gilt: Beides ist wichtig.

 

Was sind die großen Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Universitäten?

Große Herausforderung ist der Zeitdruck der Unternehmen („time to market“), der in der rein wissenschaftlichen Arbeit nicht so gegeben, aber oft auch gar nicht möglich ist. Und natürlich gibt es bei der Finanzierung unterschiedliche Erwartungshaltungen; die Ziele einer unternehmensorientierten Forschung können sich nicht rein an Fördermöglichkeiten orientieren.

 

Was schätzen Sie besonders am Fördermodell der CD-Labors?

Sehr positiv ist der „Zwang“ zur Zusammenarbeit über einen längeren Zeitraum, der Raum für umfassende systematische Arbeit auch ohne hohen Zeitdruck ermöglicht. Ein konstruktiver, offener Dialog wirkt auch kreativ für andere Themen. Weiters wird wissenschaftsorientiertes Arbeiten der Unternehmen, womöglich sonst nicht machbar, finanziell gestützt.

 

KR Dr. Reinhard Schretter, Geschäftsführer der Schretter & Cie GmbH & Co KG

 

Interview im April 2019