Interview mit Dr. Peter Prenninger

Warum ist Grundlagenforschung für Innovation so wichtig?

Viele heute ganz alltägliche Technologien wie elektrische Antriebe oder digitale Computer beruhen auf Ergebnissen der Grundlagenforschung. Erst auf der Basis derartiger Forschungsergebnisse können Technikhürden übersprungen und neue innovative Produkte geschaffen werden.

 

Was sind die großen Herausforderungen in der Zusammenarbeit mit Universitäten?

Die Industrie sollte verstehen, dass Forschungsergebnisse nicht „bestellt“ werden können – Forschung zeichnet sich durch Ergebnisoffenheit aus. Und Universitäten sollten verstehen, dass es der Gesellschaft und damit der universitären Forschung hilft, akademische Fragestellungen in Richtung wirtschaftlich relevanter Innovationen zu lenken.

 

Was schätzen Sie besonders am Fördermodell der CD-Labors?

Durch den direkten und unkomplizierten Austausch von Ideen, Fragestellungen und Lösungsansätzen zwischen Industrie und Forschungseinrichtungen können industriell und akademisch relevante Themen aus einem Bottom-up-Ansatz heraus identifiziert und zielgerichtet bearbeitet werden. Und nach sieben Jahren sollten diese Fragestellungen beantwortet sein, sodass man sich wieder neuen Themen widmen kann.

 

Dr. Peter Prenninger, Forschungskoordinator der AVL List GmbH

Interview im September 2018