Labor- und Zentrensuche

DetailsucheMehrfachauswahl möglich!
Datenstand vom: 06.11.2019
Volltextsuche in den Forschungseinheiten +
Detailsuche +
Volltextsuche in den Forschungseinheiten

Folgende Forschungseinheiten berücksichtigen:

Zeitliche Auswahl:

JR-Zentrum für Echtzeitvisualisierung von Wertschöpfungsnetzwerken

Dieses JR-Zentrum erforscht Möglichkeiten zur Visualisierung kritischer Elemente in Wertschöpfungs-netzwerken, vom Material-, zum Informations- und Finanzfluss, in Echtzeit. So sollen Störungen rechtzeitig erkannt und deren Ausmaß minimiert werden.

Wertschöpfungsnetzwerke bestehen aus unabhängigen Unternehmen (Knoten) und deren Wechselbeziehungen (Kanten). Solche Wertschöpfungsnetzwerke können sehr vielschichtig sein und vom Materialtransport, über Informations- und Finanzströme viele verschiedene Knoten zu unterschiedlichen Zeitpunkten umfassen. Die zunehmend globale Verteilung und enge Vernetzung führt dazu, dass eine Störung in einem Knoten oder an einer Kante direkte Auswirkungen auf das gesamte Netzwerk hat. Das Zusammenwirken von Knoten und Kanten muss daher laufend überwacht und evaluiert werden, um Transparenz für die beteiligten Unternehmen zu schaffen und Risiken frühzeitig gegenzusteuern, und so deren Auswirkungen und Schweregrad zu minimieren. Das gesamte Netzwerk laufend zu beobachten, ist allerdings zu komplex und es müssen diejenigen Knoten und Kanten identifiziert werden, die besonders kritisch sind. Bislang existiert keine allgemein anwendbare Methode, um Netzwerke inklusive der unternehmensübergreifenden Ströme in Echtzeit darzustellen und laufend hinsichtlich ihrer Kritizität zu überwachen. Daher setzt sich dieses JR-Zentrum zum Ziel, die Kritizität in Netzwerken zu verstehen und zu operationalisieren und somit Transparenz in Echtzeit herzustellen, sowie die kontinuierliche Evaluierung und Überwachung der kritischen Knoten und Kanten zu ermöglichen. Das Ergebnis soll ein sogenannter „Control Tower“ sein, von dem aus relevante Netzwerkdaten an einem Ort überwacht, Daten auf intelligente Weise verteilt und Entscheidungsträger optimal unterstützt werden können.

Gegenüber den bisherigen, statischen und auf wenige Dimensionen ausgerichteten Methoden soll dieses JR-Zentrum durch Zusammenführen verschiedener Datenzugriffe, Datenquellen, Formate und Zeitdimensionen eine dynamische, in Echtzeit stattfindende Netzwerkbewertung auf Ebene der Knoten und der Netzwerke erlauben.

Leitung

Prof.(FH) DI Dr. Markus Gerschberger

FH OÖ Forschungs und Entwicklungs GmbH

Logistikum

Franz -Fritsch-Straße 11

4600 Wels

Details

Laufzeit: 01.01.2019 - 31.12.2023

Unternehmenspartner:

Bayerische Motoren Werke Aktiengesellschaft, HOFER Kommanditgesellschaft

Thematischer Cluster:

Economics, Law and Social Sciences

https://www.govisible.org/