Referenten

Prof. Dr. Paul Hoyningen-Huene studierte Physik und Philosophie. Er promovierte in theoretischer Physik an der Universität Zürich. Nach Forschungsaufenthalten und Dozenturen an verschiedenen Universitäten im deutschsprachigen Raum und in den USA folgte eine Professur an der Universität Konstanz für Grundlagentheorie und Geschichte der Wissenschaften. Später erhielt Paul Hoyningen-Huene einen Ruf als Professor an der Universität Hannover, wo er die Zentrale Einrichtung für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsethik leitete.

Er beschäftigt sich unter anderem mit der technischen Verwertbarkeit der Wissenschaften und mit der Verantwortung von WissenschafterInnen und IngenieurInnen.

 

Prof. Dr. Carl Christian von Weizsäcker promovierte in Basel in Volkswirtschaftslehre und wurde bereits im Alter von 27 Jahren als ordentlicher Professor an die Universität Heidelberg berufen. Es folgten Professuren am Massachusetts Institute of Technology und an den Universitäten Bern, Bonn und Köln.

Seine Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Wohlfahrtsökonomie mit adaptiven Präferenzen und der Kapitaltheorie. In den letzten Jahren versuchte er, durch seine Forschungsarbeiten Wege aus der Weltfinanz- und Eurokrise aufzuzeigen. Darüber hinaus lieferte er wichtige Beiträge für die Klimapolitik.

 

Das CD-Labor für Early Stages of Precipitation wurde von Univ. Prof. DI Dr. Ernst Kozeschnik und DI Dr. Harald Leitner gemeinsam geleitet. In Kooperation mit Partnern aus der österreichischen Metallindustrie wurde an der Optimierung von Hochleistungswerkstoffen geforscht. Die Ergebnisse führten bei den Unternehmen zu Innovationen in Produkten und Herstellungsprozessen.

 

Das CD-Labor hatte auch positive Effekte auf den Karriereweg der Laborleiter: Ernst Kozeschnik wurde von der Technischen Universität Graz an die Technische Universität Wien berufen. Harald Leitner, der an der Montanuniversität Leoben beschäftigt war, wechselte in eine leitende Funktion bei Böhler Edelstahl GmbH & Co KG. Mehrere Unternehmen des voestalpine-Konzerns waren Partner im CD-Labor. Leiter der Konzernforschung ist Dr. Franz Androsch.

 

Zurück zur Seite „20 Jahre CDG“

Programm und Downloads

Fotogalerie

20 Jahre: Zahlen zur Entwicklung