Labor- und Zentrensuche

DetailsucheMehrfachauswahl möglich!
Datenstand vom: 14.11.2017
Volltextsuche in den Forschungseinheiten +
Detailsuche +
Volltextsuche in den Forschungseinheiten

Folgende Forschungseinheiten berücksichtigen:

Zeitliche Auswahl:

CD-Labor für Präzisionstechnologie für automatisierte In-Line Messtechnik

Das CD-Labor entwickelt hochauflösende 3D-Messsysteme, um den steigenden Anforderungen an Produktzuverlässigkeit und Durchsatz in modernen Produktionssystemen gerecht zu werden. Hierbei sind oftmals höchste Präzision und Flexibilität erforderlich, um Messungen direkt in der Linie durchführen zu können und verschiedene Produkteigenschaften zu bestimmen.
Es gibt einen steigenden Bedarf an hochpräzisen Messsystemen, die versatil eingesetzt und an die jeweilige Applikation angepasst werden können. Die Werkstücke werden dabei immer komplexer und umfassen zum Beispiel Freiformflächen, additive Fertigung und eine hohe örtliche Auflösung, welche sich inzwischen bereits in den Nanometerbereich erstreckt.

Durch Integration von optischen Punkt- und Liniensensoren mit hochpräzisen Bewegungssystemen und modernster Signalverarbeitung werden im CD-Labor 3D-Messsysteme mit höchster Auflösung und Messgeschwindigkeit entwickelt. Dabei werden im Zuge der Grundlagenforschung neue Methoden zum Systementwurf und zur Integration präzisionsmechatronischer Systeme entwickelt, um beispielsweise neue mechatronische Systeme für Scan-basierte Messungen mit höchster Performanz zu entwerfen. Ein integrierter Ansatz erlaubt es, bereits in der Entwurfsphase das Zusammenspiel zwischen dem mechatronischen Mess- und Positioniersystem mit dem Echtzeit-Steuerungssystem unter Berücksichtigung aller Komponenten sowie den Anforderungen der eigentlichen Zielanwendung zu optimieren.
Weiters befasst sich die Forschung im CD-Labor mit der Entwicklung von Methoden zur flexiblen und flächigen Messdatenaufzeichnung, sowie von neuen und effizienten Algorithmen zu deren automatisierter Auswertung. Diese Methoden bilden letzendlich die Grundlage für automatisierte Messungen direkt in der Produktionslinie, für dimensionelle Messungen, sowie Farbmessungen und zur Charakterisierung optischer Komponenten.

Ergebnisse der Forschung im CD-Labor werden in erster Linie schnelle, flexible und versatile Systeme zur kontaktlosen 3D-Messung sein, die beispielsweise in Roboter-basierten Messanwendungen direkt in der Line messen können, um Produktqualität mit hoher Auflösung und hohem Durchsatz zu kontrollieren und Produktionssysteme zu überwachen.

Leitung

Univ.Prof. DI Dr. Georg Schitter

Technische Universität Wien

Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik

Gußhausstraße 27-29/E376

1040 Wien

T: +43 1 58801-37610

schitter(at)acin.tuwien.ac.at

Details

Laufzeit: 01.09.2015 - 31.08.2022

Unternehmenspartner:

ATENSOR Engineering and Technology Systems GmbH, MICRO-EPSILON-MESSTECHNIK GmbH & Co.K.G.

Thematischer Cluster:

Maschinen- und Instrumentenbau