Labor- und Zentrensuche

DetailsucheMehrfachauswahl möglich!
Datenstand vom: 14.11.2017
Volltextsuche in den Forschungseinheiten +
Detailsuche +
Volltextsuche in den Forschungseinheiten

Folgende Forschungseinheiten berücksichtigen:

Zeitliche Auswahl:

CD-Labor für Modellbasierte Regelung komplexer Prüfstandssysteme

Dieses CD Labor befasst sich mit der Modellierung, Simulation und Regelung komplexer Prüfstandssysteme. Es werden echtzeitfähige Simulationsmodelle und robuste Regelungskonzepte für Anwendungen aus dem Automobil- und Halbleiterbereich erforscht.

Prüfstände finden in der Industrie zunehmend Verwendung, um Entwicklung und Tests von neuen Produkten, wie zum Beispiel von Antriebssträngen in Kraftfahrzeugen zu erleichtern. Der Prüfstand muss dabei so gestaltet sein, dass er auf den Prüfling in gleicher Weise reagiert und einwirkt wie dessen gewohnte Umgebung. Um dies zu erreichen, werden Simulationsmodelle benötigt, die das Verhalten dieser Umgebung realistisch nachbilden. Weiters sind robuste Regelungskonzepte erforderlich, um die Wirkung der Umgebung auf den Prüfling korrekt abzubilden. Der Entwurf der Regelungskonzepte basiert auf strukturell einfachen mathematischen Modellen des Prüfstands – man spricht dann von modellbasierter Regelung. Um die Zahl der eingesetzten Sensoren zu minimieren, kommen so genannte Beobachter zum Einsatz, die nicht messbare Größen auf Basis mathematischer Modelle rekonstruieren. Besonderes Augenmerk wird auf die Robustheit der eingesetzten Regelungs- und Beobachtungsalgorithmen im Hinblick auf im praktischen Einsatz ständig vorhandener Störgrößen gelegt.

Leitung

Univ.Prof. DI Dr. Martin Horn

Technische Universität Graz

Institut für Regelungs- und Automatisierungstechnik

Inffeldgasse 21/B/I

8010 Graz

T: +43 316 873-7021

martin.horn(at)tugraz.at

Details

Laufzeit: 01.04.2017 - 31.03.2024

Unternehmenspartner:

Kristl, Seibt & Co Gesellschaft m.b.H., Lam Research AG

Thematischer Cluster:

Mathematik, Informatik, Elektronik