Das CD-Modell

CD-Labors werden an Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen eingerichtet. Wesentliche Merkmale sind:

 

  1. Anwendungsorientierte Grundlagenforschung auf hohem Niveau
  2. Einbettung in das wissenschaftliche Umfeld von Universitäten und außeruniversitären Forschungseinrichtungen
  3. Maximale Laufzeit von sieben Jahren
  4. Strenge wissenschaftliche Qualitätskontrolle
  5. Bottom-up-Orientierung
  6. Kompakte Forschungsgruppen (5-15 Personen)
  7. Zentrale Stellung der Laborleitung
  8. Garantierter wissenschaftlicher Freiraum für die WissenschafterInnen
  9. Gemeinsame Finanzierung durch die öffentliche Hand und Unternehmen
  10. Flexibilität und relativ geringer Organisationsaufwand
 

Die Fördermodelle der CDG verbinden Wissenschaft und Wirtschaft. So stärken CD-Labors die Innovationskraft und Wirtschaftsleistung Österreichs.